26.10.2015: VDS-Super-Cup: Daniel Kienzler Deutschlands bester Sportartikelfachverkäufer

Beim 30-jährigen Jubiläum des VDS-Super-Cups vom 18. bis 20. Oktober 2015 im Hotel am Badersee in Grainau holte der Mitarbeiter des Sporthauses Sandhas aus Haslach die Siegestrophäe

München/Grainau – Der Vater des Super-Cups, stellvertretender VDS-Präsident Lothar Johanning aus Bad Oeynhausen, hatte es zum 30-jährigen Jubiläum des in Europa einmaligen Schulungs- und Verkaufwettbewerbs übernommen, bei der Abschlussveranstaltung im Hotel am Badersee in Grainau die Sieger des Wettbewerbs persönlich auszuzeichnen. Er tat das mit sichtlicher Bewegung – hat sich doch „sein Wettbewerb“ in den letzten drei Jahrzehnten fest im Sportfachhandel etabliert. Auch diesmal waren 1600 Frauen und Männer aus vielen deutschen Sportfachgeschäften angetreten, um erneut den Beweis zu führen, dass es im Sportfachhandel keine Service- und Beratungswüste gibt.

Sie sorgen zusammen mit den Kollegen der letzten 30 Jahre noch immer dafür, dass in deutschen Sportfachgeschäften der Kunde König ist, und dass Fachberatung und Kundendienst vor Ort auch im Zeichen des erstarkenden Onlinegeschäfts kein leeres Marketingversprechen ist.

Daniel Kienzler von Sandhas Sportartikel, Haslach, schrieb sich als Erster in die Siegerliste dieses 30. Wettbewerbs ein und erhielt dafür einen Scheck in Höhe von 1000 Euro. Zweiter mit einem Scheck über 750 Euro wurde Matthias Schmidt von Intersport Menzel in München und den dritten Platz mit einem Scheck über 500 Euro belegte Michael Kenner von Sport Wöhrl in Bamberg.

AuĂźer den Siegern gab es noch folgende Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

Theresa Kötter, Intersport Schlüter, Coesfeld
Martina Stippel, Intersport SchlĂĽter, Coesfeld
Nadja Boes, Intersport Krumholz, Mülheim-Kärlich
Kerstin Felden, Intersport Krumholz, Mülheim-Kärlich
Kathrin Lang, Sport-Orth, Gerolzhofen
Doris Bößner, Sport-Orth, Gerolzhofen
Andreas HĂĽhner, Sport Schweizer, Singen
Florian Koch, Sport Schweizer, Singen
Daniel Lang, Sport Schaal, Mösingen
Heidi Liebscher, Sport Timm, Bautzen
Robert Pietsch, Sport Scheck, Leipzig
Sven Damm, Sport Scheck, Leipzig
Markus Urbanitz, Intersport Profimarkt, NĂĽrnberg
Daniela Braun, Sport Räpple, Kirchheim-Teck
Klaus Wiesler, Intersport Haaf, Staufen
Felix Löffler, Intersport Haaf, Staufen
Michael Jänike, Intersport Lobenstein, Soest
Aline Kette, Intersport Liebig, Sangerhausen
Andreas Hein, Intersport Leister, Aschaffenburg
Kai Hoeveler, Intersport Leister, Aschaffenburg
Gregor Brennecke, Sport Scheck, Magdeburg
Miriam Ulpins, Sport Scheck, Essen
Sophia Steiner, Sport Fischbacher, Bad Aibling
Manuela Skelaj, Sport Fischbacher, Bad Aibling
Thomas Borowski, Sport GroĂźe Venhaus, Borken
Silke Hay, Sport Steinbach, KĂĽnzelsau
Kathrin Kruse, Sport-Eck Uhlmann, Dresden
Mario Scholze, Sport-Eck Uhlmann, Dresden
Katja Hick, Alpenstrand, Landshut
Andreas Barstorfer, Alpenstrand, Landshut
Eva Bärtle, Senic-Sports, Kaufbeuern
Pamela WieĂźner, Sport Klamser, Ulm
Sebastian Erber, Intersport Donat, Riesa
Nancy Tschiesche, Sport Scheck, Berlin
Kirsten Emmelmann, Sport Scheck, Magdeburg
Anne Hammann, Barnstorfer Sporthaus, Barnstorf
Dominik Lechner, Sport Scheck, Kassel

Seit 30 Jahren sind die Partner aus der Sportartikelindustrie bei diesem Wettbewerb sehr aktiv mit im Boot. Denn ohne ihren engagierten Einsatz, so betont seit Jahren VDS-Präsident Werner Haizmann zusammen mit seinem Kollegen Lothar Johanning, wäre diese große und wichtige Veranstaltung für den deutschen und europäischen Sportfachhandel nicht möglich.

Industrievertreter Martin Janda bedankte sich beim VDS und beim Vater des VDS-Super-Cups, Lothar Johanning, für den gesamten Einsatz des Verbands und vor allem für den Einsatz von Verbandsmanager Karin Höcker, von Uschi Albers und dem Team der Verbandszeitschrift Sport + Mode, Chefredakteur Andreas Stowasser und Joachim Albus.

Als Vertreter der Industrie-Partner konnte der VDS in diesem Jahr folgende Kolleginnen und Kollegen begrĂĽĂźen:

Richard Schott, Marlene Schnabel und Selda Yavas – arena
Markus Hirth, Oliver Fritz und Rüdiger Heink – CEP
Angela Vögele und Andreas Herrlinger – Deuter
Jennifer Speiser und Eugenia Nikulin – Falke
Florian Pupp und Sabine Aust – Holmenkol
Stefan Schulz und Sebastian Möller – Horizon
Gerold Ringsdorf und Rosanna Haider – Jack Wolfskin
Markus Huber und Rudi Schnegg – Lowa
Sebastian Frey, Markus Morstadt und Adriane Kovacevic – MTS
Judith Meyer und Bernd Körbl – Oeko-Tex
Martin Janda, Sebastian Glasner und Steffen Scholz – Teva

Der Verband bedankte sich bei den Partnern wie jedes Jahr für ihren dreitägigen Einsatz vor Ort mit der traditionellen Verlosung eines Wochenendes im Hotel am Badersee. Bernd Körbl von Oeko-Tex war der glückliche Gewinner.

Die von arena zur VerfĂĽgung gestellten VIP-Tickets fĂĽr das TV Total Turmspringen mit Stefan Raab in MĂĽnchen gewann Kathrin Lang von Sport Orth in Gerolzhofen. Die GlĂĽcksfee spielte hier die jĂĽngste Teilnehmerin des Wettbewerbs, Naja Boes von Intersport Krumholz, die beim Gala-Abend zu Ehren der Sieger um Mitternacht ihren 17. Geburtstag feierte.


Die Finalteilnehmer beim 30. VDS-Super-Cup. Die Endausscheidung dieses größten deutschen und europäischen Schulungs- und Verkaufwettbewerbs fand wieder am Badersee in Grainau an der Zugspitze statt.



Die Goldmedaille des besten deutschen Sportartikelfachverkäufers gewann Daniel Kienzler von Sandhas Sportartikel, Haslach. An seiner Seite VDS-Verbandsmanager Karin Höcker und stellvertretender VDS-Präsident Lothar Johanning.



Von links VDS-Verbandsmanager Karin Höcker, das Spitzentrio des Wettbewerbs mit Michael Kenner (3. Platz), Daniel Kienzler (1. Platz), Matthias Schmidt (2. Platz) und stellvertretender VDS-Präsident Lothar Johanning.

<< zurĂĽck

Alle Bilder unseres Pressedienstes können Sie auch als Druckdateien erhalten:
Tel.: +49 (9549) 82 22, E-Mail: thuerl@vds-sportfachhandel.de