28.09.2009: Branchenlösung Verpackungsentsorgung in zwei neuen Verhandlungsrunden modifiziert - Experten der Branche tagten auf Einladung des BSI und des VDS

Bad Honnef/München – In zwei Verhandlungsrunden, zu denen BSI-Geschäftsführer Adalbert von der Osten und VDS-Präsident Werner Haizmann die einschlägigen Experten aus Industrie und Handel eingeladen hatten, konnte die bisher einheitliche Branchenlösung für die flächendeckende Entsorgung von Verpackungen im Handel bestätigt werden. Gespräche waren notwendig geworden, weil entsprechende Altabkommen neu verhandelt werden mussten.

Basis der Verhandlungen über neue Konditionen in diesem Bereich waren Angebote der Firmen Interseroh, Köln, Vfw GmbH, Köln, und Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH, Köln. Geprüft wurden sie von den Experten Kim Roether und Thomas Rank von der INTERSPORT Deutschland eG, Jens Fischer von SPORT 2000, Marcus Kürner von adidas, Erwin Hildel von Puma, Claude Benoit und Reidar Magnus von der Fedas/FSO in Bern sowie von VDS-Präsident Werner Haizmann und BSI-Geschäftsführer Adalbert von der Osten.

Beschlossen wurde dabei die Fortführung der bereits laufenden Branchenlösung für Transportverpackungen mit der Interseroh. Die Lizenzierung der Verkaufsverpackungen durch die Industrie wird nach Auslaufen des noch bestehenden BSI-Rahmenvertrages mit der Vfw GmbH Ende 2010 zusammen mit den Transportverpackungen in eine Hand gelegt und zwar die der Interseroh. „Mit diesem Ergebnis“, so BSI-Geschäftsführer Adalbert von der Osten, „haben wir nach einstimmiger Meinung der Verhandlungsteilnehmer in dieser wichtigen den gesamten Umweltschutz berührenden Frage erneut eine wichtige Weichenstellung zum Vorteil und langfristigen Nutzen von Industrie, Handel getroffen.“


Nach dem erfolgreichen Abschluss des Branchengesprächs stellten sich die Teilnehmer dem Fotografen. Von links Reidar Magnus, Claude Benoit, Werner Haizmann, Kim Roether, Adalbert von der Osten, Erwin Hildel und Jens Fischer.

<< zurück

Alle Bilder unseres Pressedienstes können Sie auch als Druckdateien erhalten:
Tel.: +49 (9549) 82 22, E-Mail: thuerl@vds-sportfachhandel.de