04.02.2008: Jim Faltinek ein Siebziger

MĂŒnchen/Chicago – Mit seiner Frau Marcia, seinen beiden Kindern und zwei Enkeln feierte der President & CEO der NSGA - National Sporting Goods Association in Chicago, Jim Faltinek, am 30. Januar 2008 seinen 70. Geburtstag.


Der „Chef“ von mehr als 25 000 amerikanischen SportartikelfachhĂ€ndlern und Organisator der NSGA World Sports Expo und der NSGA Management & Team Dealer Conference bestimmt seit 28 Jahren maßgeblich die Entwicklung des amerikanischen Sportfachhandels und hat sich um die internationale Zusammenarbeit der Branche historische Verdienste erworben. Zum 1. Mai 2008, so kĂŒndigte er zu seinem Geburtstag an, will er sich aus der aktiven FĂŒhrung des Verbandes in den Ruhestand verabschieden. Jim Faltinek ist einer der Architekten der transatlantischen Zusammenarbeit zwischen dem europĂ€ischen und deutschen Herstellerverband, der Fedas und dem vds, und der NSGA, die in den letzten Jahrzehnten immer erfolgreicher gestaltet wurde. Über Jahrzehnte hinweg, bis zur Einstellung der großen US-Fachmesse, förderte Jim Faltinek ebenfalls die intensive Zusammenarbeit der NSGA World Sport Expo und der ispo in MĂŒnchen.

In einem persönlichen Geburtstagsschreiben an Jim Faltinek wĂŒrdigte Fedas- und vds-PrĂ€sident Werner Haizmann den Jubilar und schreibt: „In den vielen Jahren unserer transatlantischen Zusammenarbeit bist du uns Partner gewesen, der uns immer wieder mit innovativen Markt- oder Messeideen, sei es bei der Messe in Chicago oder bei den verschiedenen Managementmeetings, ĂŒberzeugt hat. Daraus entwickelte sich die intensive Zusammenarbeit unserer VerbĂ€nde mit der NSGA und unserer Messe, der ispo in MĂŒnchen, mit der Messe deines Verbandes in Chicago. Besonders gern erinnern wir uns dabei an die ersten Sporting Goods Retailer Summits, die wir deiner Anregung folgend in Chicago und MĂŒnchen abgehalten haben und die in ihrer Konsequenz zu dem Schulterschluss zwischen vds, Fedas und NSGA gefĂŒhrt haben, der bis heute noch anhĂ€lt. In der Zusammenarbeit zwischen amerikanischen und europĂ€ischen SportfachhĂ€ndlern und hier besonders der deutschen Kolleginnen und Kollegen hast du immer deine Auffassung von Leadership durchgesetzt als die FĂ€higkeit, Visionen in RealitĂ€ten umzusetzen. Dabei unterstĂŒtzt von einem tollen Mitarbeiterteam, dessen Mitglieder im Lauf der Jahre ebenfalls unsere Freunde geworden sind.“

Auch Messechef Manfred Wutzlhofer ĂŒbermittelte Jim Faltinek die besten WĂŒnsche zum Geburtstag und bedankte sich dabei fĂŒr die ausgezeichnete Zusammenarbeit, die eine echte Achse der Freundschaft zwischen MĂŒnchen und Chicago, zwischen der ispo und der NSGA ist und bleiben wird. Zur stĂ€ndigen Vertiefung der gegenseitigen Freundschaft und Zusammenarbeit haben auch die Managementmeetings beigetragen, zu denen die NSGA jĂ€hrlich einlĂ€dt und bei denen immer wichtige Fragen des internationalen Marketings und der Zusammenarbeit in der globalen Sportartikelbranche thematisiert werden.


Eine festgefĂŒgte transatlantische Freundschaft zwischen ispo und NSGA: von links NSGA-VizeprĂ€sident Paul Prince, ispo-Hauptabteilungsleiter i. R. JĂŒrgen Lohrberg, der Vorsitzende der GeschĂ€ftsfĂŒhrung der Messe MĂŒnchen Manfred Wutzlhofer und NSGA President & CEO Jim Faltinek wĂ€hrend einer NSGA-Managmentkonferenz in den USA.

<< zurĂŒck

Alle Bilder unseres Pressedienstes können Sie auch als Druckdateien erhalten:
Tel.: +49 (9549) 82 22, E-Mail: thuerl@vds-sportfachhandel.de